Konzeption

Vorbemerkungen

Das vorliegende Konzept ist für unsere pädagogische Arbeit gedacht und damit für alle Mitarbeiter verbindlich. Ihnen als Eltern kann es als Informations- und Orientierungshilfe dienen.
Uns ist allen bewusst, dass dieser Leitfaden immer wieder überprüft, überdacht und fortgeschrieben werden muss.

Schüler und Schülerinnen im offenen Ganztagsbetrieb

Der Amalienhort ist eingebunden in den offenen Ganztagsbetrieb der Grundschule am Amalienhof. Derzeit besuchen ca.120 Kinder den Hort, in der Regel von 13.30 bis 16.00.Uhr.
20 Kinder nehmen eine Früh– oder Spätbetreuung in der Zeit von 6.00 – 7.30 Uhr
und 16.00-18.00 Uhr in Anspruch.

Öffnungszeiten, Ferien und räumliche Begebenheiten

Unsere Einrichtung ist in der Regel Montag bis Freitag von 06.00 – 18.00 Uhr geöffnet.
Für die Eltern bieten sich in diesem Zeitraum verschiedene Module an:

  • 06.00 Uhr bis 07.30 Uhr
  • 06.00 Uhr bis 07.30 Uhr und 13.30 bis 16.00 Uhr
  • 06.00 Uhr bis 07.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr
  • 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr
  • 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Zusätzlich bietet der Hort ein Ferienmodul für die Zeit von 07.30 Uhr bis 13.30 Uhr an.

Die notwendigen Formulare für die Beantragung des Hortplatzes erhalten Sie im Sekretariat der Schule oder im Hort.

Der Hortbereich umfasst drei große, nach neuesten pädagogischen Aspekten ausgestattete Räume, in denen die Kinder sich mit ausgewählten Materialien beschäftigen können. Ergänzt
wird der Hortbereich durch das Erzieherzimmer und eine kleine Teeküche. Die Klassenräume der Schülerinnen und Schüler befinden sich auf derselben Ebene, so dass kurze
Wege gewährleistet sind. Ebenfalls in der Nähe befindet sich die großräumige Mensa.

Personalausstattung

Für den gesamten offenen Ganztagsbetrieb VHG und Hortbetrieb stehen der Schule 11 Erzieherinnen und 1 koordinierender Erzieher zur Verfügung.

2.3.Aufgaben und Tätigkeiten der Erzieherinnen für in der VHG

  • Unterrichtbegleitung im Regel – und Fachunterricht, Sport- und Förderstunden.
  • Betreuung der Kinder, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen
  • Betreuung der Kinder, die nicht am Teilungsunterricht teilnehmen
  • Förderung und Unterstützung der Kinder mit Lernschwierigkeiten

In einzelnen Fällen auch die Vertretung und Betreuung bei Unterrichtsausfall, wobei hier keine unterrichtsrelevanten Inhalte ersetzt werden, sondern Unterrichtsergänzende Inhalte nach vorheriger Absprache mit den Lehrer.
Die Inhalte können sich an Unterrichtsthemen orientieren:

  • Basteln, musikalische Aktivitäten, Lesen und freies Erzählen
  • Ergänzende Aufgaben im Unterricht – Lieder, Bewegungsspiele, etc.
  • Gemeinsame Planungen und Vorbereitungen von Festen und anderen schulischen Aktivitäten.
  • Begleitung beim Schwimmen und Ausflügen
  • Essensaufsichten

Die Verteilung der Kollegen in den einzelnen Klassen/Klassenstufen stellt sich wie folgt dar:
Die Klassenstufen 1 und 2, zusammengefasst in jeweils einer „Gruppe“ – insgesamt 5 Gruppen, haben jeweils eine Erzieherin als feste Bezugsperson.
Die Erzieherinnen sind dort in der Regel mit wöchentlich 10 Stunden fest im Unterricht.
Ca. 6-8 Stunden wöchentlich sind sie in der Betreuung der Förder-, Teilungs- und Religionsstunden eingeteilt.
Die Erzieherinnen nehmen regelmäßig an Gesamtkonferenzen, Dienstbesprechungen und Elternabenden teil, sowie an einer wöchentlichen Teambesprechung (Erzieher – Lehrer) zwecks gemeinsamer päd. Absprachen und Planung anstehender Aufgaben.
Es finden wöchentliche Sitzungen des Erzieherteams mit dem koordinierenden Erzieher und der Schulleitung statt, zeitlicher Rahmen 2 Unterrichtsstunden.

Der koordinierende Erzieher ist Mitglied der erweiterten Schulleitung. Diese tagt wöchentlich. Es findet ferner wöchentlich ein Dienstgespräch mit dem Schulleiter statt.

Aufgaben und Tätigkeiten der Erzieher im Hortbetrieb

Nach Unterrichtsschluss, dieser ist in der Regel zwischen 12.00 Uhr und 13.30Uhr, begeben sich die Kinder in den Hort. In dieser Zeit werden sie mit einem gesunden Essen der Fa. Luna versorgt. Das Essen wird gemeinsam mit den Erzieherinnen eingenommen. Es folgen Hausaufgabenstunden in denen alle Hortkinder unter Aufsicht ihre Hausaufgaben erledigen können.
Zum späteren Nachmittig werden die Kinder nochmals mit einem gesunden Imbiss, der von den Erzieherinnen zubereitet wird, versorgt.
Im Leitbild unsere Schule sind die Schwerpunkte Gesundheit und Bewegung ein zentraler Punkt in der Erziehung der Kinder. Für den Hortbereich gilt das das ebenso wie für die VHG – verlässliche Halbtagsrundschule.

Nachwort:

Allen interessierten Eltern liegt die ausführliche Fassung unserer Hortkonzeption im Sekretariat vor.